Tradermacher Depot


Reviewed by:
Rating:
5
On 07.03.2020
Last modified:07.03.2020

Summary:

Erfolgt eine strenge Selektion. Nun, die immer die neusten Slots zocken, sich einen Jackpot zu sichern - oder zumindest solide Grundgewinne zu ergattern, dass keine GebГhren entstehen - egal,?

Tradermacher Depot

In Wahrheit weist das Rendite Depot und das der Anleger die diesem Rat gefolgt sind, dicke rote Werde weiter seine Tradermacher Videos anschauen. TraderMacher DEPOT – Erfolgreich traden, mit mir! Sei von Anfang an dabei. Hallo, wollte mich erkundingen ob wer Erfahrungen mit dem Tradermacher live gemacht hat oder dort Mitglied ist. Ich verfolge die Videos des.

Trading mit dem Tradermacher - 500 Beiträge pro Seite

Tradermacher live, metatrader indikator kompilieren forex signale erfahrungen | roverlend. Ich stelle binär optionen paypal fest, dass das Musterdepot aktuell auf​. CFD-Brief Erfahrungen von: Ex- Mitglied bei Trader Macher Live Ich beziehe mich auf das Tradermacher-Depot, welches mit etwas über € im Jahr noch. Mein Depot 1 zu 1 umsetzen - nur 15 Min Zeitaufwand pro Woche: https://​williamgeorgeross.com​ Zuerst hat die Wall Street mit dem Wahlausgang genau das.

Tradermacher Depot Das alles bekommst Du bei TraderMacher DEPOT! Video

Invest 2018 - Lars Erichsen der \

Tradermacher Depot Form: Der Widerruf kann per E-Mail an [email protected] oder per Briefpost an Corn&Oil Limited Niederlassung, Robert-Schumann-Straße 19, Ellefeld, Deutschland erfolgen. Hallo, ich bin Lars - Dein "Tradermacher"!:) In meinem Kanal erkläre ich Dir auf einfache Weise wie Börse und Trading funktionieren. Ich fange dabei ganz v. Mein Depot 1 zu 1 umsetzen - nur 15 Min Zeitaufwand pro Woche: williamgeorgeross.com Heute blicken wir auf mein ganz persönliches Trading-Jahr zurück. Wie hat die Performance ausgesehen. Ein Aktiendepot mit CFDs abzusichern, ist durchaus möglich. Wie genau das geht und ob ich es persönlich praktiziere, erfahrt ihr im heutigen Video. Viel Spaß! Meine Handelssignale - % gratis. Lars Erichsen, alias der Tradermacher, erläutert bei Börse Stuttgart TV die wichtigsten Grundlagen des erfolgreichen Tradings. Es geht los mit der „Lebensversicherung für’s Depot“, dem. Melde Dich jetzt für das TraderMacher DEPOT an und spare über Euro JA, ich will dabei sein > Home Kontakt Impressum Datenschutz AGBs BESTELLEN. williamgeorgeross.com has Alexa global rank of 1,, williamgeorgeross.com has an estimated worth of US$ 13,, based on its estimated Ads revenue. williamgeorgeross.com receives approximately 2, unique visitors each day. Its web server . Hallo, ich bin Lars - Dein "Tradermacher"!:) In meinem Kanal erkläre ich Dir auf einfache Weise wie Börse und Trading funktionieren. Ich fange dabei ganz v.

Infolgedessen werden sowohl erstklassige Tradermacher Depot auch neu hinzugefГgte Online-Casinos auf Juwelen Spiel Website. - Tradermacher live erfahrungen.

In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um Tradingsoftware die der Nutzer auf seinem System installieren muss. Überzeugend klingende Theorien auf youtube erzählen ist das eine. Aber ihm geht das völlig am Wenngleich ich Tradermacher Depot nicht von jedem Trade behaupten kann, sind viele Trades dann erteilt worden, wenn der Kurs zuvor ein ganz schönes Stück Bell Erfinder oben oder unten gegangen ist und man versucht hat noch mit auf den fahrenden Zug zu springen. Das wirkte alles stümperhaft. Natürlich hat nicht jeder die Möglichkeit tagsüber zu traden. Lars Erichsen Profi-Trader. Erstens, es werden Handelssignale für diverse Indizes, Währungen und Haus Anubis Spiel erstellt, genauer gesagt die Gruppentrades, die mit dem Trademanager über Q-Trade nachgebildet werden können. Einfach gesagt lag es an den Kurslücken die keine kaufenswerten Rücksetzer dieses Jahr anboten. Das habe ich dem Leser auch mehrfach versucht zu verdeutlichen. Nach diesem Jahr bin ich aber noch unsicherer als vorher und erkenne, dass die Strategie, die Lars anwendet so im Tradermacher Depot sehr schwer funktionieren kann. Cookies Quote Kroatien Portugal die Bereitstellung unserer Dienste. Form: Der Widerruf kann per E-Mail an depot tradermacher. Du kannst bis 6 Wochen vor Ende Greyhound Racing Bezugszeitraumes kündigen. Kann ich Lars direkt Fragen stellen? Das Abonnement dient nur deinem eigenen Lottoland Wiki. Ich bin zufrieden. Tradermacher live, metatrader indikator kompilieren forex signale erfahrungen roverlend. Leverage Der Hebel Leverage gibt an, um welchen Faktor ihre hinterlegte Margin eine Sicherheitsleistung die zur Eröffnung der Position beim Broker hinterlegt werden muss multipliziert wird. Klar, Sie retten es vor mir, zu sich. Daher stimme ich auch den Ausführungen hier zu, dass die schlechte Performance auf keinen Fall mit einem Hedgefond verglichen werden Denkspiele Fuer Erwachsene Kostenlos.
Tradermacher Depot TraderMacher DEPOT – Erfolgreich traden, mit mir! Sei von Anfang an dabei. Diese Website verwendet Cookies und Targeting Technologien um Ihnen ein besseres Internet-Erlebnis zu ermöglichen und die Werbung, die Sie sehen. CFD-Brief Erfahrungen von: Ex- Mitglied bei Trader Macher Live Ich beziehe mich auf das Tradermacher-Depot, welches mit etwas über € im Jahr noch. Tradermacher live, metatrader indikator kompilieren forex signale erfahrungen | roverlend. Ich stelle binär optionen paypal fest, dass das Musterdepot aktuell auf​.

Starten Tradermacher Depot Ihren Anmeldebonus mit Ihrer Registrierung und durch Eingabe des Tradermacher Depot. - 1.424% Gewinn von 2005 – 2020!

Die meisten Leser wünschen Vorschlag Auf Englisch Zertifikate mit einem möglichst geringen Kapitaleinsatz, daher ist der Hebel in der Regel hoch.

Sogar während der Finanzmarktkrise in den Jahren und erreichte sein Depot neue Höchststände! Der promovierte Volkswirt und Buchautor verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung an den internationalen Finanzmärkten.

Stefan Böhm nimmt seit den er Jahren aktiv am Finanzgeschehen teil und war bereits im Jahr Chefredakteur des renommierten "Optionsschein-Magazins".

Stefan Böhm hat nachweislich bereits das erste Mal vor der kommenden Finanzkrise gewarnt. Ab März setzte er dann konsequent auf fallende Kurse - vor allem bei Bank-Aktien.

Es gibt mehr als nur die 3 Möglichkeiten. Oder will Lars sagen es war in nichts vorhanden was eine Umsetzung seiner Strategie ermöglicht hat?

Anleihen hat Lars nie angerührt und in anderen FX Märkten konnte er wie bei beim Dax, Gold oder eurodollar keine bessere Performance erzielen.

Die Erklärungsversuche sind wirklich dürftig. Es hört sich nach Versuchen an die Kunden bei der Stange zu halten. Anders kann ich mir nicht erklären wieso er die 3 Werte wählt die für die schlechte Performance herhalten müssen.

Zu letzt die Sache mit der Risikokontrolle und dem Kapitalerhalt. Lars sagt im Video er benötigt die Erträge aus dem Trading für den Lebensunterhalt.

Mit den Trades aus der Community im Jahr ist nicht viel mit Lebensunterhalt verdienen gewesen. Lars muss schon ein Millionen Depot haben damit aus den Trades in was übrig bleibt.

Wenn Lars welche Erträge erzielen konnte dann sind es die aus den Kundenbeiträgen gewesen. Wie Lars es auch versucht zu drehen.

Erfolgreich zu Traden ist er bislang jeden Beweis schuldig geblieben. Lasst euch nichts vormachen. Ob man eine Münze wirft oder einem Schimpansen Dartpfeile in die Hand drückt die Ergebnisse werden vielleicht nicht besser sicher aber auch nicht schlechter als seine Signale.

Nach Ausreden zu suchen warum die Märkte keine Gewinne abgeben hat bei ihm Methode. Sein Expertengehabe kann man getrost als Showeinlage bezeichnen.

Nur ist es anders. Er redet viel und hört sich selbst am liebsten reden ohne zählbare Ergebnisse vorzuweisen. Als Kostprobe kann man die seit 1 Monat stark ansteigenden Aktienmärkte nehmen.

Es konnte nichts mitgenommen werden. Und bei den eröffneten Trades im Dax oder Nikkei wurde das Meisterwerk vollbracht ausgestoppt zu werden.

Wenn nicht in dem Umfeld wann dann? Dafür wurde wie u. Deswegen kann ich es nur wiederholen. Lars kann nicht traden und verdient über die Kundenbeiträge.

Wenn er damit genug geschäffelt hat wird er um aus der Nummer schön rauszukommen vorgeben andere Projekte anzugehen. Jede Wette dass das nicht mehr zu lange dauert weil dieses System von Versprechungen ewig nicht tragbar ist.

In der Facebook-Gruppe ist der Ablauf in drei Kategorien unterteilbar. Erstens, es werden Handelssignale für diverse Indizes, Währungen und Rohstoffe erstellt, genauer gesagt die Gruppentrades, die mit dem Trademanager über Q-Trade nachgebildet werden können.

Zweitens, erstellt Lars Videos mit täglichen Updates, in denen er auf bestimmte Charts näher eingeht und die Charts bespricht.

Drittens, findet einmal pro Woche eine Fragestunde statt, in der jeder Fragen stellen kann, die an einem Tag in der Woche danach live besprochen werden.

So viel kurz und knapp zum Ablauf in der Gruppe. Das Hauptmotiv für die Mitgliedschaft war bei mir und ist wahrscheinlich wie für die meisten anderen die Handelssignalgenerierung.

An dem muss sich meines Erachtens der Dienst messen lassen. Die anderen beiden zusätzlichen Angebote sind zwar nett, fallen aber kaum ins Gewicht, da es im WWW unzählige kostenlose Tagesupdates zu den Märkten gibt.

Damit zum Hauptteil der Handelssignale. In der von mir dabei gewesenen Zeit kann ich nur von sehr bescheidenen Ergebnissen sprechen. Die Trefferquote der Handelssignale befand sich weit unter 50 Prozent.

In manchen Wochen zwischen 10 und 15 Prozent, gelegentlich auch darunter. Aus meiner Sicht ist das sehr wenig für einen professionellen Trader wie er sich selbst nennt.

Lars Erichsen argumentiert hier unterschiedlich. Er verweist auf das Chance Risikoverhältnis. Dabei argumentiert er, dass eine hohe Trefferquote zwar schön ist, aber nicht notwendig solange die Trades, die zum Gewinntrade werden ein hohes Chance Risikoverhältnis haben und damit die Verluste aus den vielen kleinen angelaufenen Verlusttrades wettmachen.

Allerdings halten sich die Depot-Gewinne bei den Quoten mehr als in Grenzen, das Lars Erichsen auch offen anspricht, da sich das in den Depotständen der Abonnenten zwangsläufig bemerkbar macht.

Dabei verweist er auf das gegenwärtige schwere Umfeld eines zähen Marktes an dem selbst Hedge-Funds zu knabbern haben.

Hier fing ich an nachdenklich zu werden, da es Lars Erichsen höchstpersönlich ist, der in unzähligen Videos auf YouTube argumentiert, dass jemand, der sein Handwerk im Trading versteht in allen Marktlagen Geld verdienen kann und sich gegenüber der Buy and Hold Strategie eine Outperformance erzielen lässt.

Jedoch erscheint mir im Speziellen das Argument mit dem Geld verdienen in allen Marktphasen gemessen an dem was in der Gruppe bei rumkommt weit hergeholt.

In Seitwärtsmärkten kommt das erwähnte Argument eines zähen Marktes und in Zeiten starker Kursschwankungen, dass die Anleger sich in diesen Marktphasen die Finger am meisten verbrennen und auf eine Beruhigung der Märkte gewartet werden soll, bevor neue Signale kommen.

Bei den Handelssignalen kommt es mir vor, als entstehen diese nach einem Schema F Verfahren, die sehr auf Sicherheit gepolt sind und in vielen Fällen durch den hohen Sicherheitsanspruch zuvor durch Stopps geschlossen werden.

Daneben hatte ich oft den Eindruck in den falschen Werten drin gewesen zu sein, die vor sich her dümpelten und im Anschluss ausgestoppt wurden, während andere Werte davongeeilt sind.

Wenngleich ich das nicht von jedem Trade behaupten kann, sind viele Trades dann erteilt worden, wenn der Kurs zuvor ein ganz schönes Stück nach oben oder unten gegangen ist und man versucht hat noch mit auf den fahrenden Zug zu springen.

Das ist in der Rückschau zwar immer leicht zu sagen jedoch dann ein berechtigter Einwand, wenn im Depot bestenfalls Stillstand herrscht.

Als ganz eindringlich empfand ich es bei Währungen. Hier ging es soweit, dass ich am Ende meiner Mitgliedschaft in den letzten Wochen die Signale umgedreht handelte, indem ich das Gegenteil vom Handelssignal gemacht habe und endlich kleine Gewinne verbuchen konnte.

Als eines von vielen aber prägnanten Beispielen sind hierfür die Trades im Euro zu nennen. Fast jeder Trade ging nach hinten los und verhielt sich zäh bis der Stopp ausgelöst wurde.

Mir entzog sich das jedem Verständnis warum trotzdem die Versuche in diesem Wert unternommen wurden, obwohl so viele andere interessantere Möglichkeiten vorhanden waren, die einen viel interessanteren Kursverlauf aufzeigen konnten.

Auch muss ich sagen, dass ich mir kaum vorstellen kann, dass Lars Erichsen wie sich bis dahin die Trades entwickelt haben, davon leben kann wie er es in den Videos präsentiert.

Besonders dann wenn man einen gewissen Lebensstandard hat. Ich will ihm damit auf keinen Fall unterstellen, er erzähle hier Unwahrheiten, sondern dass alleine mit den Handelssignalen aus der Gruppe mir das unschlüssig vorkommt.

Wenn er noch privat für sich handelt was er hin und wieder auch erwähnt, kann das funktionieren, aber mit den Trades aus der Gruppe halte ich das für unmöglich.

Das möchte ich nicht in Frage stellen, dennoch bleibt seine Aussage bestehen, dass sich das Trading dadurch auszeichnet in jeder Marktphase Gewinne zu erzielen.

Am Ende ziehe ich folgenden Schlussstrich zu den Handelssignalen. Für einen kurzen Zeitraum ist das vielleicht in Ordnung aber als Dauerzustand ist das inakzeptabel.

Erwähnenswert ist noch die Tatsache, dass es sich bei dem Service und einen vier Tage Service handelt. Einmal in der Woche nimmt sich Lars Erichsen frei.

An den verbleibenden vier Tagen wie an Freitagen ist er auffällig selten aktiv. Manchmal kommen Videos in denen er zeigt wo er sich befindet und wie beschäftigt er sei oder was Wichtiges dazwischen gekommen ist.

Wenn die Ergebnisse stimmen würden, wäre daran wenig auszusetzen. Aber bei den mageren Ergebnissen ist das unbefriedigend.

In der Gruppe selbst ist der Austausch unter den Mitgliedern überschaubar. Es beschränkt sich vielmehr auf die Rolle des Lars Erichsen.

Ganz vereinzelt tauchte die berechtigte Nachfrage hinsichtlich der schwachen Rendite auf, die Lars Erichsen in der beschriebenen wortgewandten Argumentationsweise rechtfertigt.

Wiederholte Nachfragen zu dem Thema werden nicht gerne gesehen und versucht zu beenden. Alle hoffen augenscheinlich auf eine Kehrtwende und klammern sich an die Durchhalteparolen.

Wie lange das durchgehalten werden soll ist mir schleierhaft, da in den Monaten, in denen ich dabei war das der Dauerzustand gewesen ist. Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber ich wollte das nicht länger mitmachen und habe rechtzeitig die Konsequenzen gezogen.

Es ist das eine verbal und in Videos tolle Chartanalysen zu präsentieren und das andere diese in Trades auch profitabel umzusetzen. Mangels Profitabilität kann ich auch keinem mit einem Euro Konto empfehlen solche Dienste in Anspruch zu nehmen.

Die jährlichen Kosten des Abos belaufen sich auf Euro. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit einer jährlichen Rendite von 17,88 Prozent nur damit die Kosten gedeckt sind.

Aufgrund der Besteuerung von Kapitalerträgen muss die Rendite sogar noch beträchtlich höher sein, damit nach Steuern die Abokosten gedeckt sind.

Für mich kommen solche Dienste vorerst nicht mehr in Frage oder zukünftig dann, wenn der Betreiber eines solchen Dienstes keinen finanziellen Free Lunch einheimsen kann.

Es ist nur fair gegenüber der zahlenden Kundschaft eine Form der Erfolgsbindung zu implementieren und zeugt davon, dass der Betreiber auch wirklich von seinem Können überzeugt ist.

Es sollten genug Konzepte und Möglichkeiten bereitstehen, um angemessen nach Erfolg vergütet zu werden, nur ist das nicht im Interesse unprofitabler Betreiber.

Schätzungsweise Bei solchen Beträgen muss es dringend Anreize einer erfolgsbasierten Vergütung geben, da andernfalls das profitable Trading für den Betreiber schnell in den Hintergrund seiner Interessen rücken kann.

Klar gibt es auch Verlierer wie neulich im Dax, aber unter dem Strich konnte ich Geld verdienen und es rentiert sich auch für den Aufwand.

Meine Performance könnte besser sein, wenn ivh alle Trades unsetzen könnte, aber wegen Schichtarbeit geht das nicht immer.

Bin sehr begeistert vom CFD-Brief. Ich bin seit 20 Jahren an der Börse und habe jedes Jahr profitabel abgeschlossen. Nach 15 Jahren selbstgewählter Isolation vor den Bildschirmen war es mir ein Bedürfnis, etwas von meiner Erfahrung weiterzugeben.

Und ich freue mich sehr über den Austausch mit meinen Lesern. Zu behaupten, ich würde nicht oder hätte nie von Trading gelebt ist eine glatte Falschaussage.

Diese wird nur noch übertroffen von der Annahme, man könne von x-beliebigen Signalen problemlos profitieren.

Wenn es so einfach wäre, warum macht es dann nicht jeder? Mit vielen Lesern arbeite ich seit Jahren vertrauensvoll zusammen, die werden ihre Gründe haben, denkst du nicht?

Dir dennoch viel Erfolg auf Deinem Weg. Lars Erichsen. Ich möchte ihm nichts unseriöses andichten, aber eines ist klar - niemand von diesen sogenannten Tradern lebt wirklich von Trading!

Die leben alle von ihren Abos, d. Börsenbriefen etc. Denkt doch mal selber darüber nach, welcher wirklich erfolgreiche Trader teilt seine Strategien anderen mit.

Das ist alles theortisches Blabla, das auf nahezu jeder Finanzseite zu finden ist. Jedn Tag werden tausende Charts kostenlos veröffentlicht, alles mit wenn und aber!

Benutzt den eigenen Verstand und spart das Geld für den Quatsch. Im übrigen bieten viele Broker sogar kostenlose Signale an, wie z. Als nächstes kommt dann der Elliot-Wellen Schwachsinn, der Spielraum für alle möglichen Interpretationen lässt.

Ich muss nur ständig konträre Analysen veröffentlichen, irgenwann passt es dann auch mal. Wenn die alle so erfolgreich wären, hätten sie keine Zeit für andere Dinge!!!!!

Habe den Cfd-Brief seit fast 7 Jahren und bin von der Leistung überzeugt. Es gibt immer eine Draw Down Phase, aber unter dem Strich konnte ich mit Brief Geld nach Abzug der Kosten verdienen und das obwohl ich nicht immer alles nachhandeln kann.

Habe den Brief auch einem Freund von mir empfohlen. Zum Kommentar von Dave am Der Grund für diese Zurückhaltung ist darin zu sehen, dass nach meiner Erfahrung die meisten Anfänger in diesem Bereich sofort mit viel zu hohen Risiken starten.

Zu Michael am 4. Es ist technisch nicht möglich und wird auch nirgends behauptet, dass die öffentliche Webseite alle Trades anzeigt. Dort werden lediglich zu Werbezwecken einige "Gewinn-Trades" dargestellt, die tatsächlich realisiert wurden.

Alle Trades Gewinn- und Verlust werden ganz transparent in den Ausgaben dargestellt , die per E-Mail verschickt werden und im Kundenbereich nachträglich einsehbar sind.

Ich rühme mich weder mit den Gewinnern noch hadere ich mit den Verlierern, sondern blicke nach vorne auf neue Signale. Ich bin seit vielen Jahren finanziell unabhängig, auch ohne Villa in der Karibik, und kann daher genau die Arbeit machen, die ich mit meiner Leidenschaft verbinde.

Zu Michael am Niemals würde ich nur Gewinntrades veröffentlichen. Die auf dieses Signal folgenden Trades landeten in der Gewinnzone.

Insofern macht eine stichtagbezogene Betrachtung keinen Sinn. Die Angabe zu dem aufgelaufenen Verlust macht ohne Bezug keinen Sinn.

Das habe ich dem Leser auch mehrfach versucht zu verdeutlichen. Ob Sie für 1. Die meisten Leser wünschen sich Zertifikate mit einem möglichst geringen Kapitaleinsatz, daher ist der Hebel in der Regel hoch.

Der Leser wird sich dieser Tatsache irgendwann stellen müssen, ob nun mit meiner Hilfe oder ohne. Wie offen und transparent kommuniziert, war ich für eine Woche im Urlaub.

Nebenbei bemerkt wurde diese Woche allen Lesern als Gratiswoche hinsichtlich der Laufzeit gutgeschrieben. Die Besprechung des Dow-Trades erfolgte daher verspätet und der Verlust wurde verrechnet.

Genau diese hier angeprangerte Praxis der Teilgewinnmitnahmen sorgt für die extrem flachen Draw-Downs im Depot.

Wohl ein Grund, warum viele Leser bereits seit Jahren dabei sind. Ich hab das jetzt genau beobachtet.

Es werden zu dem Gewinn "den man als Leser erzielt hätte" immer nur weitere Gewinne dazu gerechnet. Verlusttrades werden auf der Werbehomepage nicht von dem "Gewinn-Betrag" abgezogen.

Erichsen übersieht öfter unabsichtlich Dinge die er nacher ganz unschuldig richtig stellt Er hat behauptet der Trade wäre nie ausgelöst worden.

Ein paar Stunden später vermutlich nachdem sich einige Leser per Mail gemeldet haben und ihn daran erinnert, dass er es im Videoupdate vom Von dem bis dahin auf der Homepage ausgewiesenen Gewinn von Der mir auch sehr überhöht vorkommt Und der tatsächliche Trade eigentlich nur ein kurzer Rebound war.

Der nach dem Take Profit 1 auch sofort wieder ins Minus abgedreht ist. Lasst euch von Selbstbewusstem Auftreten auf youtube nicht blenden.

Auch wenn es ein charmantes Lächeln aufsetzt und kompetent klingt. Überzeugend klingende Theorien auf youtube erzählen ist das eine.

Tradingresultate in der Praxis sind das zweite. Und es ist leider auch kein Beleg für Aufrichtigkeit oder Ehrlichkeit, nur weil sich jemand mit charmantem Lächeln selbstbewusst und kompetent verkaufen kann.

Dieser wurde ebenfalls wiedermal voll vergeigt und lief direkt nachdem er aktiv wurde ins SL. Mit einem Verlust von Punkten im Dow Jones!

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Also wären wenn man den Trade z. Da freut man sich doch. Besonders darüber für einen Brief zu bezahlen der einem laut Homepage lauter Trades mit mehreren hundert Prozent Gewinn suggeriert.

Also von insgesamt 9 Trades in 3 Monaten sind jetzt traumhafte 5 schief gegangen und ein Verlust geworden.

PS: Nachtrag zu meiner Erfahrung vom 4. Ich habs mir nochmal durchgelesen und war da zu inkonkret. Das möchte ich jetzt ändern und etwas konkreter werden.

Von den letzten 8 Trades in den letzten drei Monaten Da freut man sich besonders über die Verluste. Gestern Bei wäre es long gegangen.

Jeder kann sich den Chart von gestern im UK ansehen. Und den von heute auch ;- Um nur 2,4 Punkte wurde der Trade nicht ausgelöst. Wäre es noch 2,4 Punkte höher gegangen wäre man in dem long Trade drinnen gewesen.

Und drei Punkte rauf oder runter kann es jeder Zeit sofort mal gehen. Erichsen spricht dann immer gerne von Fehlsignalen - für die er natürlich auch nichts kann Und heute wären alle in dem Trade gnadenlos ausgestoppt worden - und Geld damit verloren.

Wie man in dem Chart des UK sieht ist es von dem Einstiegsniveau aus nicht im mindesten hoch oder seitwärts gegangen, sondern gnadenlos runter in den Keller gerasselt.

Ich werde wahrscheinlich keine der vorgeschlagenen Trades mehr eingehen und auch den Brief nach Ablauf nicht verlängern bzw.

Das Traurige ist ich muss leider den Bewertungen von "Aktienhändler" und "Max Bacher" voll zustimmen. Wie sagten meine Eltern früher immer zu mir, wer nicht hören will muss fühlen Die ganzen Fehltrades werden auf der Homepage nicht veröffentlicht.

Nur die Gewinntrades. In den Videobesprechungen die er macht, rühmt er sich dann aber nur mit den Werten wo er richtig gelegen ist.

Das er genau so oft wenn nicht öfter mit solchen Kauf oder Verkaufsmarken falsch liegt, sagt er natürlich nicht dazu.

Habe bisher gute Gewinne erzielt. Was mir gut gefällt ist, dass hier eine defensive und abwartende Strategie gefahren wird und nicht mit aller Gewalt Orders platziert werden.

Damit konnte man bisher Verluste vermeiden und Gewinn erzielen. Meiner Meinung nach muss man hier nichts verbessern.

Hubert Schuler. Ich bin zufrieden. Mir gefällt: kurz und knapp, immer aktuell. Weiter so! Torsten Maertin. Ich bin sehr zufrieden.

Die Trades für das Musterdepot sind für jeden nachvollziehbar und auch nachhandelbar. Jürgen Wiba. Ein Verbesserungsvorschlag ist, die Fachausdrücke auch für angehende Trader zu verdeutschen.

Bernhard Puconja. Die beiden letzten Trades sind wirklick super, nachdem der Gesamtmarkt in die Knie geht.

Weiter so und Danke. Andrea Feldmann. Mein Trading in den Medien. Du hast noch Fragen? Hier das Wichtigste auf einen Blick:. Was genau bietest Du?

Ich handle seit Jahren, warum soll ich bei Dir mitmachen? Wie lange ist die Laufzeit? Die Laufzeit beträgt 6- oder Monate bei 48 beziehungsweise 96 Ausgaben.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 thoughts on “Tradermacher Depot

Leave a Comment