Poker Wiki

Review of: Poker Wiki

Reviewed by:
Rating:
5
On 05.02.2020
Last modified:05.02.2020

Summary:

Das Label Europa verГffentlichte die Гberarbeitete Tonspur des Films als.

Poker Wiki

Let's Play Poker ist eine Liveshow, die am März das erste Mal auf der Video-Plattform. Das williamgeorgeross.com Poker Wiki ist eine Sammlung vieler verschiedener Poker-​Fachbegriffe. Im Wiki findet ihr alle nötigen Pokerfloskeln etc. Poker. Spieleralter: · Spieleranzahl: 3, 4, 5, 6, 7, 8, · Spieldauer: 15, 30, 45, 60 min. Spielort: Drinnen & Draußen. Bewertung: Current user rating.

Texas Hold’em

PokerStars ist ein Online-Pokerraum mit Sitz auf der Isle of Man in der Irischen See. Inhaltsverzeichnis. 1 Geschichte; 2 Umfang; 3 Team PokerStars; 4 Weblinks​. Poker ist der Name einer Familie von Kartenspielen, die normalerweise mit Pokerkarten des anglo-amerikanischen Blatts zu 52 Karten gespielt werden und bei. Planning Poker kommt in der agilen Softwareentwicklung vor und beschreibt ein Schätzverfahren. Bevor ein Projekt in Angriff genommen wird, muss der.

Poker Wiki Navigationsmenü Video

10 Best Poker Tables 2020

Overpair : Ein Paar das höher ist als alle Karten auf dem Board. Stack: Englisch für Stapel. Anmelden Facebook.

Slowplay Ein Spieler setzt mit einer starken Hand nur kleine Einsätze. Small Blind siehe Blind. Spread Limit eine Setzstruktur, bei der nur in einem bestimmten Rahmen gesetzt werden darf.

Stack alle Chips, die ein Spieler besitzt, bzw. Stand Pat siehe Pat. Stonecold Nuts siehe Nuts , zusätzlich ist sicher, dass die Hand am River immer noch nut ist.

Straddle ein optionaler dritter Blind, der von dem Spieler under the gun gesetzt wird. Straight Flush fünf Karten, die aufeinanderfolgen und dieselbe Farbe haben; die beste Kombination.

String Bet Beim Setzen die Chips einzeln bzw. Gilt ohne vorherige Ansage meist als Call. Stud eine Pokervariante.

Suited von derselben Farbe. Suited Connectors vom Wert aufeinanderfolgende Karten der gleichen Farbe. Tell ein Zeichen, durch das sich ein Spieler verrät.

Three of a Kind drei Karten eines Wertes. Tight Poker Ein Spieler spielt nur wenige Starthände. Tilt aggressives und unkonzentriertes Spielen aufgrund der vorherigen Ereignisse.

Normalerweise nach einem Bad Beat ;. Top pair, set, kicker Das höchste aller möglichen Paare , Sets oder Kicker. Top pair, set, kicker Top Pair mit bestmöglichem Kicker.

Turn die vierte Community Card , die gegeben wird. Value Bet ein Einsatz, der von einer guten Hand gemacht wird. Der Spieler hat den Wunsch, dass er mindestens gecallt wird.

Walk Alle Spieler passen bis zum Big Blind. Wheel 1. Wild Card 1. Karten, die gewöhnlicherweise nicht in einem Deck sind 2. Kategorien : Spielbegriff Poker Liste Spiel.

Namensräume Artikel Diskussion. Ansichten Lesen Bearbeiten Quelltext bearbeiten Versionsgeschichte. Hauptseite Themenportale Zufälliger Artikel.

Favre benannt nach dem berühmten Quarterback Brett Favre , der Rückennummer 4 hat. Straight Flush aus A TNT, tag team, dimes, 20 miles, rin tin tin, table tennis, bridge, tea time, time trial, Tim Thomas.

Wayne Gretzky , german virgin "nine nine" klingt wie "Nein Nein". Schneemänner, Octopi, Euro , dog balls, piano keys, double infinity.

Quentin Tarantino , cutie, quint, Varkonyi. Texas dolly, Doyle Brunson Brunson gewann mit dieser eigentlich schwachen Hand zweimal in Folge die Weltmeisterschaft.

Dolly Parton benannt nach dem Film Nine to five in dem sie mitspielte und dessen Titellied sie sang. Bets may also be made with real money, but chips are more often used because they are easier to handle and count.

At the end of the game, players either swap their chips for money, or the chips are counted to determine the order of winners.

There are many different kinds of poker. In draw poker , each player is dealt five cards. A player can decide to throw away a number of these cards and then take draw new cards to replace them.

In stud poker for example, seven-card stud , some of each player's cards are laid face-up on the table so that the other players can see them.

In community card poker for example, Texas hold 'em , players share some of their cards in the center of the table. The history of poker is a matter of some debate.

The name of the game likely descended from the French poque , which descended from the German pochen 'to knock' , but it is not clear whether the origins of poker itself lie with the games bearing those names.

It closely resembles the Persian game of as nas , and may have been taught to French settlers in New Orleans by Persian sailors.

It is commonly regarded as sharing ancestry with the Renaissance game of primero and the French brelan. The English game brag earlier bragg clearly descended from brelan and incorporated bluffing though the concept was known in other games by that time.

Dagegen ist es möglich, mehr Hände pro Stunde zu spielen, da man mehrere Tische gleichzeitig spielen kann und es keine Wartezeiten gibt, die durch menschliche Dealer verursacht werden.

Da man als professioneller Spieler davon ausgeht, einen prinzipiellen Vorteil zu haben, bedeuten mehr Hände pro Stunde auch einen höheren Gewinn pro Stunde.

Ein weiterer Grund, weshalb Cash Games oft bevorzugt werden, liegt darin, dass der Spieler zu jeder Zeit aussteigen kann und die Spielzeiten somit flexibler gestaltbar sind.

Nur wenige professionelle Pokerspieler sind Turnierspieler, da bei Turnieren unter anderem der Glücksfaktor deutlich höher ist. Dies liegt daran, dass durch die relativ kleinen Stacks im Verhältnis zu den Blinds nur wenige Entscheidungen getroffen werden können.

Andererseits ist der durchschnittliche Turniergegner deutlich schlechter als der durchschnittliche Cashgamegegner.

Viele Turnierspieler verdienen ihr Geld gar nicht durch den Turniererfolg, sondern durch Verdienste aus Sponsorverträgen.

Dies ist im begrenzten Umfang auch in Online-Cash Games möglich. Durch den Glücksfaktor, den Poker mit sich führt, ist es schwer oder gar unmöglich zu beurteilen, wer der weltbeste Spieler ist, da kein Spieler zu jeder Zeit perfekt spielt und es bisher nicht gelungen ist, die meisten Pokerspiele mathematisch zu analysieren oder auch nur ein Näherungsverfahren für gute Entscheidungen anzugeben.

Dennoch gibt es eine gewisse Anzahl an Spielern, die über Jahre hinweg durch besonders herausragende Leistungen in bestimmten Bereichen auf sich aufmerksam machen konnten.

Abgesehen davon gibt es selbst bei professionellen Spielern nur eine geringe Zahl, die sich nicht auf eine bestimmte Spielvariante spezialisiert haben.

Von bis gewann er insgesamt 15 Turniere, womit er vor Doyle Brunson , Johnny Chan und Phil Ivey liegt, die jeweils zehn Turniersiege für sich verbuchen können.

Erfolgreichster deutscher Spieler ist Fedor Holz , der weltweit gesehen auf dem achten Platz liegt. Die Fähigkeit von Computern, Millionen von möglichen Zugkombinationen im Voraus zu berechnen und vorausschauend abrufen zu können, ist deshalb der menschlichen Fähigkeit zum abstrakten taktischen Denken meist überlegen.

Beim Poker kennt der Computer jedoch nur seine eigenen Karten. Er muss aus dem keinen festen Regeln unterworfenen Setzverhalten des Gegners die Stärke seines Blatts ableiten, Bluffs erkennen und selbst möglichst vorteilhaft setzen, ohne dabei berechenbar zu werden, da berechenbares Verhalten vom Gegner ausgenutzt werden kann.

Aus diesen Gründen wurde Poker in letzter Zeit für Spieltheoretiker immer interessanter. Videopoker kann in Casinos an speziellen Automaten, den einarmigen Banditen , gespielt werden.

Das Spiel ähnelt der Variante Five Card Draw, mit den Unterschieden, dass schon vor dem Erhalten der ersten fünf Karten Geld gesetzt wird und dass die Karten nur einmal getauscht werden können.

Der Bankvorteil liegt je nach Automat bei etwas unter zwei Prozent. Die ersten Automaten wurden Mitte der er-Jahre in den Casinos eingeführt, eine positive Resonanz unterstützte in der Folge eine weitere Ausbreitung.

Heute sind auch im Handel kleine Geräte erhältlich, mit denen Videopoker gespielt werden kann. Infolge des Pokerbooms erschienen in den letzten Jahren einige Computer- und Videospiele , in denen der Benutzer virtuell pokern kann.

Besonders wichtig ist dabei die Qualität der künstlichen Intelligenz der Gegenspieler. Seit einiger Zeit erleben Pokerübertragungen im Fernsehen einen Aufschwung, was zur Folge hat, dass immer mehr Turniere ausgetragen und auch in Deutschland ausgestrahlt werden.

Bei Fernsehübertragungen sieht der Zuschauer durch spezielle Kameras, die in den Tisch integriert sind, die Karten der Spieler.

Dadurch können sie beobachten, wie professionelle Spieler ihre Blätter spielen und haben so die Möglichkeit, ihr eigenes Spiel zu verbessern.

Dabei wird angenommen, dass alle Spieler ihre Hand bis zur letzten Karte halten. Daneben kommentiert ein Moderator die verschiedenen Spielzüge und das Setzverhalten so, dass die Aussage auch für Anfänger verständlich ist.

Im deutschen Fernsehen überträgt hauptsächlich Sport1 Pokerprogramme. In vielen nordamerikanischen Spielfilmen und Fernsehserien veranstalten die Darsteller ein Pokerspiel.

Das wird hauptsächlich deshalb gemacht, um das Klischee des Durchschnittsbürgers zu unterstreichen und die Handlung dabei weiterzutreiben.

Dem entgegen stehen Spielfilme, bei denen das Pokerspiel ein zentrales Element des Handlungsstrangs darstellt. Auch in Opern und im Ballett werden gelegentlich Pokerszenen gezeigt, in denen sich die Figuren an Stelle eines Kampfs waffenlos duellieren.

Siehe auch : Liste von Pokervarianten. Siehe auch : Liste von Pokerbegriffen. Siehe auch : Liste der erfolgreichsten Pokerspieler.

In: Jan Meinert: Die Pokerschule. In: Mathematische Annalen. Band , , S. Princeton Univ. ISBN , S. John Nash: Non-cooperative games. In: Annals of Mathematics.

Band 54, , S. De Gruyter, Berlin Januar , abgerufen 1. Februar Februar , abgerufen 1. Memento vom August im Internet Archive auf: casinoportalen.

In: Barry Greenstein: Ace on the River. Last Knight Publishing, , S. In: Spektrum. März , abgerufen am 7. März In: Science, März Im Original bei arxiv : Because no suit is more powerful than another , many of these can be equated for the analysis of starting-hand strategy.

Because of this equivalence, there are only effectively different hole-card combinations. Thirteen of these are pairs, from deuces twos to aces.

There are 78 ways to have two cards of different rank 12 possible hands containing one ace, 11 possible hands containing one king but no ace, 10 possible hands containing one queen but no ace or king, etc.

Both hole cards can be used in a flush if they are suited, but pairs are never suited, so there would be 13 possible pairs, 78 possible suited non-pairs, and 78 possible unsuited "off-suit" non-pairs, for a total of possible hands.

Because of the limited number of starting hands, most strategy guides include a detailed discussion of each of them. This distinguishes hold 'em from other poker games where the number of starting card combinations forces strategy guides to group hands into broad categories.

Another result of this small number is the proliferation of colloquial names for individual hands. Texas Hold'em is commonly played both as a "cash" or "ring" game and as a tournament game.

Strategy for these different forms can vary. Before the advent of poker tournaments , all poker games were played with real money where players bet actual currency or chips that represented currency.

Games that feature wagering actual money on individual hands are still very common and are referred to as "cash games" or "ring games".

The no-limit and fixed-limit cash-game versions of hold 'em are strategically very different. Doyle Brunson claims that "the games are so different that there are not many players who rank with the best in both types of hold 'em.

Many no-limit players have difficulty gearing down for limit, while limit players often lack the courage and 'feel' necessary to excel at no-limit.

Because one is not usually risking all of one's chips in limit poker, players are sometimes advised to take more chances. Lower-stakes games also exhibit different properties than higher-stakes games.

Small-stakes games often involve more players in each hand and can vary from extremely passive little raising and betting to extremely aggressive many raises.

This difference of small-stakes games has prompted several books dedicated to only those games. Texas hold 'em is often associated with poker tournaments largely because it is played as the main event in many of the famous tournaments, including the World Series of Poker 's Main Event, and is the most common tournament overall.

Standard play allows all entrants to "buy-in" for a fixed amount and all players begin with an equal value of chips.

Play proceeds until one player has accumulated all the chips in play or a deal is made among the remaining players to " chop " the remaining prize pool.

The money pool is redistributed to the players in relation to the place they finished in the tournament. Only a small percentage of the players receive any money, with the majority receiving nothing.

As a result, the strategy in poker tournaments can be very different from a cash game. Proper strategy in tournaments can vary widely depending on the amount of chips one has, the stage of the tournament, the amount of chips others have, and the playing styles of one's opponents.

In tournaments the blinds and antes increase regularly, and can become much larger near the end of the tournament.

This can force players to play hands that they would not normally play when the blinds were small, which can warrant both more loose and more aggressive play.

One of the most important things in Texas hold'em is knowing how to evaluate a hand. The strategy of playing each hand can be very different according to the strength of the hand.

For example, on a strong hand, a player might want to try to appear weak in order to not scare off other players with weaker hands, while on a weak hand, a player might try to bluff other players into folding.

There are several ways to evaluate hand strength; two of the most common are counting outs and using calculators.

Such cards are called "outs", and hand strength can be measured by how many outs are still in the deck if there are many outs then the probability to get one of them is high and therefore the hand is strong.

The following chart determines the probability of hitting outs bettering the player's hand based on how many cards are left in the deck and the draw type.

There are several other poker variants which resemble Texas hold 'em. Hold 'em is a member of a class of poker games known as community card games , where some cards are available for use by all the players.

There are several other games that use five community cards in addition to some private cards and are thus similar to Texas hold 'em.

Royal hold 'em has the same structure as Texas hold 'em, but the deck contains only Aces, Kings, Queens, Jacks, and Tens. The winner is either selected for each individual board with each receiving half of the pot, or the best overall hand takes the entire pot, depending on the rules agreed upon by the players.

Another variant is known as Greek hold 'em which requires each player to use both hole cards and only 3 from the board instead of the best five of seven cards.

Manila is a hold'em variant which was once popular in Australia. In Manila, players receive two private cards from a reduced deck containing no cards lower than 7.

A five card board is dealt, unlike Texas hold 'em, one card at a time; there is a betting round after each card.

Manila has several variations of its own, similar to the variants listed above. Six-plus hold 'em also known as Short-deck hold 'em is a community card poker game variant of Texas hold 'em, where cards 2 through 5 are removed.

Each player is dealt two cards face down and seeks make his or her best five card poker hand using from any combination of the seven cards five community cards and their own two hole cards.

From Wikipedia, the free encyclopedia. This article is about the poker game. For other uses, see Texas hold 'em disambiguation. For other uses, see Hold 'em disambiguation.

Variation of the card game of poker. Main article: Poker on television. Main article: Online poker. See also: Poker , List of poker hands , Poker probability , and Glossary of poker terms.

Main article: Betting in poker. Play media. Die Rolle des Kartengebers wechselt immer nach jedem einzelnen Spiel im Uhrzeigersinn — tatsächlich gibt die Karten im Casino jedoch stets der Croupier, der Spieler mit dem Dealer button nimmt nur nominell die Rolle des Gebers ein.

Befinden sich nur noch zwei Spieler am Tisch Heads-Up , wird der small blind von dem Spieler mit dem dealer button gesetzt, während der andere Spieler den big blind setzen muss.

Gespielt wird in Casinos in der Regel nicht mit Bargeld, sondern mit Jetons , bzw. In sogenannten Cash Games entsprechen die Chips aber direkt einem festgesetzten Gegenwert in echtem Geld, abhängig vom gespielten Limit.

Das Spiel verläuft in maximal vier Wettrunden. Falls alle Spieler — bis auf einen — aussteigen, endet die Spielrunde und der letzte verbliebene Spieler erhält den Pot.

Jeder Teilnehmer erhält eine Starthand bestehend aus zwei verdeckten Karten hole cards , auch pocket cards oder pockets. Er kann nun entweder.

Poker Wiki is a resource for information about all aspects of poker: games at brick-and-mortar casinos, online poker, and home games, as well as related topics like poker strategy, bankroll management, game selection and rakeback. Join in - if there is anything you'd like to add, be bold and start editing. Geschichte. Der Pokeranbieter wurde ursprünglich im Jahre unter dem Namen Pacific Poker ins Leben gerufen und im späteren Verlauf in poker umbenannt. Ein Grund für den schnellen Erfolg des Anbieters war der Wechsel von Spielern des damals bekannten und etablierten casino, welches schon einige Jahre früher, , eingeführt worden war, zu Pacific williamgeorgeross.comber: Holdings. Texas hold 'em (also known as Texas holdem, hold 'em, and holdem) is one of the most popular variants of the card game of williamgeorgeross.com cards, known as hole cards, are dealt face down to each player, and then five community cards are dealt face up in three stages. The stages consist of a series of three cards ("the flop"), later an additional single card ("the turn" or "fourth street"), and a Skills required: Probability, psychology, game . Januarabgerufen am 7. This difference of small-stakes games has prompted several books dedicated to only Casinowinner games. A poker hand comprises five cards; in variants where a player has more than five cards available to them, only the best five-card combination counts. Royal hold 'em has the same structure as Texas hold 'em, but the deck Burning Heat only Aces, Kings, Queens, Jacks, and Tens. Nun Persia Erlangen nochmals eine Karte verdeckt neben Bauer Haselnuss Stapel gelegt und dann die fünfte Karte River card offen aufgelegt, es folgt die letzte Wettrunde. Poker was developed sometime during the early 19th century in the United States. Siehe auch : Merku Ronline der erfolgreichsten Pokerspieler. Kann ein Spieler einen Einsatz nicht mehr oder Golden Ace mehr vollständig Lotto Anrufe — man sagt, der Spieler ist all in — so spielen die anderen Spieler zusätzlich um einen Side Potan dem der All-in -Spieler nicht beteiligt ist. Wikiquote has quotations related to: Poker. Following a shuffle of the cards, play begins Galatasaray Gegen Gazisehir each player being dealt two cards face down, with the player in the small blind receiving the first card and the player in the button seat receiving the last card dealt.

In der Poker Wiki in St. - Navigationsmenü

Calling Station : Jemand der fast alles callt und selten raist oder foldet.
Poker Wiki From Wikipedia, the free encyclopedia An ace-high straight flush, commonly known as a royal flush, is the best possible hand in many variants of poker. In poker, players form sets of five playing cards, called hands, according to the rules of the game. The World Poker Tour (WPT) is an internationally televised gaming and entertainment williamgeorgeross.com , the World Poker Tour has operated a series of international poker tournaments and associated television series broadcasting playdown and the final table of each tournament. Poker is any of a number of card games in which players wager over which hand is best according to that specific game's rules in ways similar to these williamgeorgeross.com using a standard deck, poker games vary in deck configuration, the number of cards in play, the number dealt face up or face down, and the number shared by all players, but all have rules which involve one or more rounds of betting. Adding Betting and Strategy 1. Guesstimate the risks on your starting hand. Look at your cards to see what you’re holding. Check for a pair, 2 2. Start the bidding with the player to the left of the big blind or dealer. On the first round, bidding starts to the 3. Call the bet if you want to. Latin American Poker Tour (LAPT) Pokerstars Caribbean Adventure (PCA) Aussie Millions; World Series of Poker (WSOP) World Poker Tour (WPT) European Poker Tour (EPT) Face The Pro (FTP) World Series of Poker Online (WSOPE) North American Poker Tour (NAPT) Italian Poker Tour (IPT) Double Poker Championship; Jegyzetek. Poker ist der Name einer Familie von Kartenspielen, die normalerweise mit Pokerkarten des anglo-amerikanischen Blatts zu 52 Karten gespielt werden und bei. Texas Hold'em ist eine Variante des Kartenspiels Poker. Texas Hold'em ist neben Seven Card Stud und Omaha Hold'em die am häufigsten in Spielbanken. PokerStars ist ein Online-Pokerraum mit Sitz auf der Isle of Man in der Irischen See. Inhaltsverzeichnis. 1 Geschichte; 2 Umfang; 3 Team PokerStars; 4 Weblinks​. Texas Hold'em. Als Holdem werden alle Pokervarianten bezeichnet die fünf Gemeinschaftskarten verwenden. Es wird immer ein andere Spieler (Reih um) als.

Spielauswahl und der Heimvorteil Poker Wiki Ihnen Aufschluss geben, wenn man bedenkt. - Ähnliche Beiträge

Heute sind auch im Handel kleine Geräte erhältlich, mit denen Videopoker gespielt werden kann. American cash game poker television show. Dominykas Mikolaitis. World Poker Tour.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 thoughts on “Poker Wiki

Leave a Comment